Eskalation!

Princess Charming (TVNOW): Gewalt-Ausbruch – zwei Kandidatinnen fliegen

  • Mark Stoffers
    VonMark Stoffers
    schließen

Bei Princess Charming fliegen die Fetzen! Zum Sendestart der RTL-Kuppelshow mit Irina Schlauch gehen sich gleich zwei TVNOW-Kandidatinnen an die Gurgel.

Kreta – Das Jahr 2021 im Trash-TV hat bereits anders begonnen, als viele Fans es sich erträumt haben. Erst der Tod von Willi Herren, dann ein mutmaßlicher Pillen-Skandal bei der Sat.1-Show „Promis unter Palmen“ sowie der Ausraster von Gina-Lisa Lohfink bei „Kampf der Realitystars“. Da sollte es bei der ersten lesbischen Dating-Show der Welt wohl etwas gesitteter zugehen, oder etwa nicht? Ganz und gar nicht. Denn bereits vor dem „Princess Charming“-Sendestart des RTL-Streaminganbieter TVNOW kommt der erste handfeste Skandal ans Licht.

Fernsehsendung:Prince Charming
Erstausstrahlung:30. Oktober 2019
Sender:Vox
Besetzung:Nicolas Puschmann, Lars Tönsfeuerborn, Aaron Königs, Angela Finger-Erben, Andreas Kürner
Nominierungen:Deutscher Fernsehpreis für die beste Unterhaltung Reality

Friede, Freude, Eierkuchen? Keineswegs.

Princess Charming: Kandidatinnen müssen gehen – nach Handgreiflichkeiten zieht RTL in der TVNOW-Kuppelshow rigoros die Reißleine

Zwei Kandidatinnen haben den Kampf um die „Princess Charming“ Irina Schlauch scheinbar in der ersten Folge der TVNOW-Kuppelshow wohl zu buchstäblich genommen. Aber was ist eigentlich genau passiert, dass sich RTL gezwungen sah, umgehend Konsequenzen zu ziehen?

Zunächst einmal begann alles damit, dass die Princess das Willkommensgeschenk von Kandidatin Sonja in der Villa vergessen hatte. Daraufhin brach bei der Anwärterin auf Irinas Herz direkt alle Dämme und die Tränen kullerten direkt die Wangen herunter. Auftritt von Teilnehmerin Ulle: Die selbsternannte Influencerin Ulle aus Berlin suchte daraufhin das Gespräch – und schlug dabei scheinbar die falschen Töne an. Schließlich eskalierte die Situation so heftig, dass der RTL-Streamingdienst TVNOW sich genötigt sah, die Reißleine zu ziehen.

Sonja und Ulle haben in der „Princess Charming“-Villa keinen Platz mehr! Die Kandidatinnen Ulle und Sonja sind raus und mussten noch vor der ersten Ladies Night ihre Koffer packen.

Klar ist damit, dass RTL eine Nulltoleranzpolitik gegenüber physischen Auseinandersetzungen fährt.

„Leider kommt es zwischen Sonja und Ulle zu einer Auseinandersetzung, die bei Princess Charming keinen Platz hat und ihre Teilnahme mit sofortiger Wirkung beendet“, kommt die Erklärung zu den Konsequenzen prompt in einem Statement von TVNOW.

Sonja will jedoch von Schlägen nichts wissen*, wie die Kandidatin in einem Interview mit extratipp.com erklärt.

Irina Schlauch und weitere „Princess Charming“-Kandidatinnen äußern sich zum Vorfall im TVNOW-Format von RTL

Ein mehr als nachvollziehbarer Schritt des TV-Senders RTL und dessen Streaminganbieters TVNOW. Auch für Irina Schlauch war das sofortige Eingreifen nicht nur ein nachvollziehbarer Schritt, sondern die einzige richtige Entscheidung: „Gewalt hat hier keinen Platz“, erklärte die Princess Charming 2021.

Die Qual der Wahl: Irina Schlauch will als „Princess Charming“ ihre Traumfrau bei TVNOW finden.

Zwei weitere „Princess Charming“-Kandidatinnen des TVNOW-Formats von RTL zeigen sich schockiert. „Dass muss nicht sein!“, kommentiert Tabea den Vorfall.

„Ich möchte nicht, dass unsere Community damit in Verbindung gebracht wird, denn das sind wir nicht!“, findet Elsa deutliche Worte.

Princess Charming 2021: Trash-TV oder romantische Datingshow von RTL-Streamingdienst TVNOW

Dabei hatte Irina Schlauch noch vor dem „Princess Charming“-Sendestart der Datingshow in einem Interview vollmundig verkündet: „Ob es trashig wird, ist wahrscheinlich Ansichtssache“, sagt Irina standhaft. „Klischees werden sicher auch in der Show bedient. Ein trinkfestes Fußball-Team könnten wir schon mal stellen, aber die Zuschauer:innen wird überraschen, wie bunt und vielfältig die lesbische Community ist, und dass wir nicht nur auf Klischees reduziert werden können“.

Aussagen, die im Licht der Ereignisse doch ominöser daherkommen, als ursprünglich erwartet.

Jedenfalls ist eines aber sicher: An Emotionen und Überraschungen scheint es der TVNOW-Kuppelshow nicht zu mangeln. Welche Rolle Romantik bei „Princess Charming“ spielt, muss sich dann allerdings noch zeigen.

Warum sich die beiden Kandidatinnen in die Haare bekommen haben, wird in der ersten von Folge der Kuppelshow nicht aufgelöst. Die Szene wird in der Sendung keinen Platz finden. Ab Dienstag, 25. Mai, lässt sich die erste Folge von „Princess Charming“ dann auch in voller beim Länge Streamingdienst von RTL mehr oder minder genussvoll verfolgen. *24hamburg und extratipp.com sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © TVNOW/René Lohse

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare