1. 24hamburg
  2. TV

Eine Wahrsagerin kontaktierte ihn: Harald Glööckler sorgt für Tränen-Moment im Dschungelcamp

Erstellt:

Von: Julia Hanigk

Kommentare

Harald Glööckler wird im Dschungel-Telefon emotional.
Harald Glööckler wird im Dschungel-Telefon emotional. © RTL/RTL+

Harald Glööckler hatte keine einfache Kindheit. Im Gespräch über Übersinnliches und seine Mutter kullern bei dem Designer im TV die Tränen.

Kruger-Nationalpark - Harald Glööckler sorgte im Dschungelcamp 2022 bereits für einen emotionalen TV-Moment, als er unter Tränen sein Herz über seine Ehe ausschüttete. Es fielen Worte wie „toxisch“ und „depressiv“. Sein Mann Dieter Schroth äußerte sich bereits dazu.

Bei den Zuschauern mausert sich der Designer mehr und mehr zum Show-Liebling, bei den restlichen Kandidaten dagegen zum Camp-Papa und Streit-Schlichter. Die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich bescheinigten ihm schon vor der Show den Sieg der Dschungel-Krone. „Der macht nen Durchmarsch“, so das Moderatoren-Duo.

Dschungelcamp 2022: Harald Glööckler spricht über seine Verbindung zum Übersinnlichen und der Vorbestimmung seines Lebens

An Tag fünf, an dem Harald Glööckler erneut an einer Dschungelprüfung teilnehmen muss, kommt es am Lagerfeuer zwischen ihm und Eric Stehfest erneut zu einem tränenreichen Gespräch. Der 56-Jährige spricht mit dem früheren GZSZ-Schauspieler über übersinnliche Kräfte. Auch eine Wahrsagerin kommt darin vor.

Harald Glööckler klärt über „Palmblätter“ auf: „Vor 7.000 Jahren haben Mönche in Indien auf Palmblätter Leben von Menschen geschrieben, die jetzt stattfinden. Ich habe auch gefragt, ob es für jeden ein Palmblatt gibt. Nein, die haben das nur geschrieben für Menschen, die später auch das Interesse haben, das zu lesen. Woher wussten sie es? Es gibt einfach Dinge, die kann man nicht erklären. Und da kannst du in Indien zu einer Bibliothek gehen, dein Palmblatt finden und da stehen dann Dinge über dein Leben jetzt drin.“ Das tat der „pompööse“ Designer auch und führt in der RTL-Sendung aus: „Es ist erstaunlich, in meinem Palmblatt stand ganz vieles drin, was jetzt auch bei mir stattfindet gerade.“

Später erklärt Glööckler dann im Dschungeltelefon auch genauer, was es damit auf sich hat. „Dass ich aufs Land gezogen bin, 98 bis 100 Jahre alt werden würde, immer gesund bleibe, mir nie Gedanken um Materielles machen muss“, stünde bei ihm drin. Da trifft er bei Stehfest auf vollstes Verständnis.

Dschungelcamp 2022: Bei Harald Glööckler meldete sich eine Wahrsagerin - wegen des Todes seiner Mutter

So klärt Harald Glööckler weiter auf, dass seine Verbindung zu übersinnlichen Kräften auch mit seiner schlimmen Familientragödie zu tun hatte. Er verlor seine Mutter früh. In einem früheren Gespräch mit der Zeitschrift Bunte erklärte Harald Glööckler damals: „Mein Vater hat meine Mutter die Treppe runtergestoßen, und sie kam danach im Krankenhaus ums Leben. Meine Mutter war damals 39, ich erst 13“.

„Mir ist lange meine Mutter erschienen. Nachts fielen Dinge im Bad um, die nicht hätten umfallen können. Ich wusste, dass sie da ist“, so Glööckler. Weiter sagt er: „Und als meine Großmutter gestorben ist, als ihr Sarg reingefahren wurde, da stand draußen ein Pfau. Als der Pfarrer meine Großmutter segnete, verbeugte sich der Pfau. Und da sagen zwei alte Bauersfrauen unabhängig voneinander später zu mir: ‚Bub, hast du den Pfau gesehen?‘ – Das war deine Mutter“, erinnert sich Glööckler zurück.

Bei der Geschichte kommen Glööckler schließlich die Tränen. „Vor zwei oder drei Jahren hat mir eine Wahrsagerin gesagt, ihre Mutter hat sich bei mir gemeldet, sie möchte Kontakt aufnehmen“, so Glööckler. Er wollte zuerst nicht mit ihr „reden“, entschied sich dann aber doch dafür. „Was sie mir mitteilen wollte war, dass aufgrund dessen, dass ich die ganze Familiengeschichte verarbeitet habe, sich die Seelen von ihr und meinem Vater bereits wieder versöhnt haben“, erklärt Glööckler. Das war auch eine „Versöhnung“ für Glööckler selbst. (jh)

Auch interessant

Kommentare