Zu Gast bei Sandra

Das perfekte Dinner (Vox): Noch jemand Schnaps?

  • Susanne Kröber
    VonSusanne Kröber
    schließen

Am dritten Tag der Ostwestfalen-Woche bei „Das perfekte Dinner“ lädt Sandra ein. Kann die impulsive Bikerin Fabians Spitzenergebnis toppen? MIt Schnaps vielleicht!

Detmold – Tag 3 in Detmold, nach Küken Mylene und Zweifach-Daddy Fabian darf am 7. Juli Sandra bei der Vox-Show „Das perfekte Dinner“ den Kochlöffel schwingen. Und die Messlatte liegt hoch: Fabian war schon ganz nah dran am perfekten Dinner und bekam stolze 37 Punkte von seinen Mitstreitern.

Kochsendung:Das perfekte Dinner
Erstausstrahlung:6. März 2006
Jahr(e):seit 2006
Produktionsunternehmen:ITV Studios Germany
Titelmusik:Adam Salkeld – Top Spin
Adaptiert von:Come Dine with Me

Halbitalienerin Sandra lässt ihre familiären Wurzeln mit einfließen und lädt unter dem Motto „Italien zu Gast in Lippe“ zu sich ein. Aber warum nimmt die Mutter einer 15-jährigen Tochter überhaupt an der Vox-Kochsendung „Das perfekte Dinner“ teil, bei dem es laut Insiderin auch hinter den Kulissen harmonisch zugeht teil? „Ich mache beim perfekten Dinner mit, weil ich das wirklich seit Anfang an gucke und gedacht habe, jetzt wird‘s aber allmählich auch mal Zeit, dass ich an den Pott komme. Das kriege ich doch auch hin“, so Sandra optimistisch.

Das perfekte Dinner (Vox): Das Dessert ist Sandras größter Feind auf dem Weg zur Höchstpunktzahl

Kochen nach Rezept ist nicht so Sandras Ding. Das verrät ihre Tochter Mia, die ihrer Mama beim Dekorieren unter die Arme greift. „Sie improvisiert sehr gerne, sie macht ganz vieles nach Gefühl. Beim Kochen hält sie sich nicht ans Rezept, aber es schmeckt trotzdem immer gut.“ Dann können die Gäste sich ja auf ein leckeres Drei-Gänge-Menü gefasst machen – wäre da nicht Sandras Angstgegner: das Dessert!

Sandra will bei „Das perfekte Dinner“ mit ihren Pastasäckchen zehn Punkte einsacken.

„Ich esse nicht gerne Dessert, wenn ich Gäste einlade, kriegen die meistens auch kein Dessert“, verkündet Sandra. Gibt‘s dann bei der leidenschaftlichen Motorradfahrerin eher eine Käseplatte zum Abschluss? „Nee, Schnaps.“ Für „Das perfekte Dinner“ muss sie allerdings eine Ausnahme machen, denn ein Nachtisch ist Pflicht. Da hilft bei der Vox-Kandidatin nur ein Café Sport zwischendurch. Dahinter verbirgt sich ein selbst angesetzter Kaffeelikör in der Riesenpulle.

Das perfekte Dinner (Vox): „Kochen ist wie Zähneputzen, das macht man ja auch automatisch“

Zu ihrer großen Freude – und Überraschung – wird Sandra rechtzeitig mit den Vorbereitungen fertig, die Gäste können kommen. Mit einem Aperol-Aperitif begrüßt Sandra die anderen Kandidaten Mylene, Fabian, Elmar und Esther bei sich in ihrem Haus in Detmold zu „Das perfekte Dinner“. In der ehemaligen Ferienhaussiedlung lebt sie in einer „familiären WG“ mit Tochter Mia und Freund Micha. Sandras Vorspeise Pastasäckchen mit Sauce und Foccacia kommt direkt fantastisch bei der Ostwestfalen-Runde an.

Hat Sandra ihr Koch-Talent eigentlich von ihrem italienischen Papa geerbt? „Bei uns in der Familie kochen eigentlich alle, und so bin ich auch groß geworden, das ist so wie Zähneputzen, das macht man ja auch automatisch irgendwie“, so der Vergleich des Foo-Fighter-Fans. Ein Abend bei „Das perfekte Dinner“-Kandidatin Sandra scheint aber auf jeden Fall mehr Spaß zu machen als ein Besuch beim Zahnarzt!

Mit Bitterlikör durch das perfekte Dinner (Vox): „Jetzt ist der scheiß Pürierstab im Arsch“

So gut, wie es mit der Vorspeise lief, so problematisch gestaltet sich der Hauptgang. Das Problem: Sandras Erbsenpüree. Oder vielmehr der Pürierstab, der ausgerechnet beim Dreh von „Das perfekte Dinner“ seinen Dienst quittiert, was die Vox-Kandidatin kurz zur Verzweiflung bringt. Aber nach einer Runde Bitterlikör für alle lässt sich auch dieses Problem beheben, kurzerhand muss der Mixer als Ersatz herhalten. Und auch die Nachspeise gelingt trotz Sandras Abneigung gegen Desserts.

Das perfekte Dinner (Vox): Sandras Drei-Gänge-Menü „Italien zu Gast in Lippe“

  • Vorspeise: Pastasäckchen mit einer Füllung aus Kartoffeln, Käse und Birnen, dazu Sauce und Foccacia
  • Hauptspeise: Huhn in fremder Jacke (Speck), Safranrisotto und Erbsenstampf
  • Nachspeise: Erdbeertiramisu und Geeistes vom Kaffee

Auftakt-Gastgeberin Mylene kann der Kaffee-Nachspeise nicht so viel abgewinnen – aber sie mag auch keinen Kaffee. Außer den Kaffeelikör von Sandra natürlich. Trotzdem ist das Mittwochsdinner für die 21-Jährige das perfekte Dinner, folglich vergibt sie zehn Punkte an Sandra. Neun Punkte gibt‘s jeweils von Esther und Elmar, Fabian hatte ein bisschen mit dem trockenen Hühnchen zu kämpfen und zieht acht Punkte. Mit insgesamt 36 Punkten liegt Sandra somit nur ganz knapp hinter Fabian. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © TVNOW / ITV Studios

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare