Für den guten Zweck

Spendenlauf: Schüler läuft für arme Kinder 1120 Kilometer nach Hamburg

  • Kevin Goonewardena
    VonKevin Goonewardena
    schließen

In 16 Tagen mehr als 1000 Kilometer – zu Fuß. 16-jähriger startet Spendenlauf für arme Kinder in Freiburg. In zwei Wochen ist er in Hamburg.

Hamburg – Täglich 70 Kilometer will Denis Holub in etwas mehr als zwei Wochen zurücklegen und so am Ende nach 1120 Kilometern in Hamburg ins Ziel einlaufen. Unter das Motto „Dennis läuft quer“ hat der 16 Jahre alte Schüler aus der Nähe von Freiburg seinen Lauf gestellt, mit dem er möglichst viele Menschen zum Spenden animieren will. „Es muss nicht viel sein, denn gerade kleine Dinge können in der Summe Großes bewirken“, wird Dennis Holub von dem Portal Tag24.de zitiert.

Mary‘s Meals: Den Lauf von Dennis verfolgen

Motto:Dennis läuft quer
Kategorie:Spendenlauf
Start:30. Juli 2022, Freiburg
Ziel:14. August 2022, Hamburg

Mary‘s Meal: Für unter 20 Euro eine tägliche warme Mahlzeit – ein Jahr lang

Mit dem erlaufenen Erlös will Denis Holub die Aktion „Mary’s Meals“ unterstützen. Diese hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern in Afrika, Asien, Osteuropa und Lateinamerika zu helfen.

Lesen Sie auch: „Großartige Aktion“: Mädchen mit Down-Syndrom startet Spendenlauf – für ihren kranken Opa

Der Schüler Denis Holub läuft kreuz und quer mehr als 1000 Kilometer durch Deutschland um für arme Kinder Spenden zu sammeln. Am 14. August will er in Hamburg ankommen.

Bereits 18,30 Euro, so die Organisation, ermöglichen eine tägliche warme Mahlzeit über den Zeitraum eines Jahres. Das will auch der 16-jährige Holub unterstützen.

24hamburg.de - Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Schüler hat keine Angst vor dem Scheitern – und einen Plan B

Lesen Sie auch: Rekord-Spendensammler Moore erobert die Kinoleinwand

Der Schüler hat sich seinen Angaben zufolge gut vorbereitet auf seinen Lauf. Angst, die selbst konzipierte Route nicht erfolgreich hinter sich bringen zu können, hat der Schüler nicht. Zu Not, schreibt es unter anderem die Bild, greife er auf Plan B zurück – und fahre die restlichen Etappen mit dem Fahrrad. Die Familie begleitet den Jugendlichen bei seinem Vorhaben.

Rubriklistenbild: © Denis Holub / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare