1. 24hamburg
  2. Bremen

Überfall auf Taxi: Fahrer in Bremen mit Schusswaffe bedroht

Erstellt:

Von: Johannes Nuß

Kommentare

Ein Einsatzwagen der Polizei mit Blaulicht.
Im Rahmen einer Fahndung konnte die Polizei Bremen den Tatverdächtigen schnell festnehmen. (Symbolbild) ©  Jan Woitas/dpa

Die Polizei Bremen hat einen 41-jährigen Mann festgenommen, der zuvor ein Taxi mit einer Schusswaffe ausgeraubt haben soll. Ein Haftbefehl war auch noch offen.

Bremen – In Bremen ist am frühen Freitagmorgen, 26. November 2021, ein Taxifahrer mit einer Schusswaffe bedroht und ausgeraubt worden. Wie die Polizei berichtet, hat sich die Tat gegen 4:20 Uhr in der Neustadt an der Langemarckstraße abgespielt.

Stadt in Deutschland:Bremen
Fläche:318,21 Quadratkilometer
Einwohner:566.573 (Stand:31. Dezember 2020)
Vorwahl:0421
Bürgermeister:Andreas Bovenschulte (SPD)

Der 69-jährige Taxifahrer wartete in seinem Fahrzeug an einem Taxistand an der Langemarckstraße, als gegen 4:20 Uhr der 41-jährige mutmaßliche Täter die Beifahrertür öffnete und sich ins Taxi setzte. Der vermeintliche Kunde bedrohte den Fahrer mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Als der Taxifahrer anfing zu schreien, schnappte sich der Räuber zwei Mobiltelefone und rannte davon.

Überfall auf Taxifahrer in Bremen: Polizei schnappt mutmaßlichen Täter im Rahmen einer Fahndung

Im Rahmen der Fahndung stellten Einsatzkräfte einen 41 Jahre alten Mann, auf den die Beschreibung zutraf und der zudem per Haftbefehl gesucht wurde. Die Beute hatte er nicht dabei. Der mutmaßliche Räuber wurde verhaftet, die Ermittlungen dauern an.

Weitere Blaulichtmeldungen aus Bremen und Niedersachsen: Bei einem Unfall in Oldenburg ist am Donnerstag eine Seniorin schwer verletzt worden. Sie war beim Überqueren der Straße von einem Auto erfasst worden. In Bremen ist es am Mittwochabend zu einem gewaltsamen Übergriff gekommen. Ein 20-Jähriger wurde dabei mit Waffen verletzt.* kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare