1. 24hamburg
  2. Bremen

Tritte gegen den Kopf in Bremen wegen fehlendem Mund-Nasen-Schutz

Erstellt:

Von: Johannes Nuß

Kommentare

Weil zwei Männer sich in einer Straßenbahn beschwert hatten, dass andere keinen Mund-Nasen-Schutz trugen, ermittelt die Polizei nun wegen schwerer Körperverletzung.

Bremen - Die Polizei Bremen sucht nach einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern und einer Gruppe am Sonntagabend, 28. August 2022, in Utbremen Zeugen. Wie die Polizei berichtet, sollen unbekannte Täter aus einer Gruppe heraus zwei Männer, 26 und 28 Jahre alt, unter anderem gegen den Kopf geschlagen und getreten haben.

Bremen: Tritte gegen den Kopf wegen fehlendem Mund-Nasen-Schutz

Wie es in dem Bericht der Beamten heißt, waren die beiden 26 und 28 Jahre alten Männer mit der Straßenbahnlinie 10 in Richtung Gröpelingen unterwegs, als sich einer von ihnen über den fehlenden Mund-Nasen-Schutz einer kompletten Gruppe von Fahrgästen beschwerte. Auf der Landwehrstraße an der Haltestelle Haferkamp angekommen, stieß einer dieser Fahrgäste den 26-jährigen Mann aus der Straßenbahn heraus zu Boden. Danach versetzte er ihm Schläge und Tritte gegen den Oberkörper und den Kopf.

Auf dem Arm eines Polizisten ist der Bremer Schlüssel zu sehen.
Die Polizei Bremen sucht nach einem Überfall auf zwei Männer nach Zeugen. (Symbolbild) © Carmen Jaspersen/dpa

Mindestens ein weiterer der Begleiter soll zugeschlagen haben. Der 28-Jährige versuchte seinem Freund noch zu helfen, wurde dabei aber ebenfalls verprügelt. Nachdem er die Polizei alarmiert hatte, ergriff die Gruppe die Flucht in Richtung Hansestraße.

Hinweis der Polizei

Jeder Tritt gegen den Kopf eines Menschen kann tödlich sein, wenige Zentimeter können entscheiden. Es hängt regelmäßig ausschließlich vom Zufall ab, ob durch die Tritte lebensgefährdende Verletzungen verursacht werden. Die Polizei Bremen verfolgt diese Delikte mit aller Konsequenz

Einer der Täter wurde wie folgt beschrieben: Er trug rot-blondes Haar, eine kurze, graue Hose und ein weiß-schwarz kariertes T-Shirt. Er soll zwischen 20 und 30 Jahre alt und circa 1,85 Meter groß sein. Seine Begleiter sollen etwa 1,75 Meter groß und ebenfalls zwischen 20 und 30 Jahren alt sein. Sie waren dunkel gekleidet. Einer mit kurz rasierten Haaren, der andere trug Rastalocken. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter Tel 0421 362-3888 entgegen.

Weitere Blaulichtmeldungen: 21-Jähriger kommt bei Visselhövede bei Verkehrsunfall tragisch ums Leben

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L 171 zwischen Drögenbostel und Visselhövede ist am Sonntagmorgen gegen 6 Uhr der 21-jährige Fahrer eines VW Golf ums Leben gekommen. Die Rettungskräfte vor Ort konnten nichts mehr für ihn tun.

In der Nacht zu Sonntag, 28. August 2022, hat sich auf einer Landstraße in Cloppenburg ein Auto überschlagen. Die Insassen, vier junge Männer, wurden bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt.

.

Auch interessant

Kommentare