1. 24hamburg
  2. Bremen

Rolex-Räuber schlagen zu: Mehrere Menschen in Bremen überfallen

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Rolex-Räuber schlagen zu: Mehrere Menschen in Bremen überfallen
Immer wieder gibt es in Bremen Vorfälle, bei denen Räuber ihren Opfern teure Uhren entreißen. © Javier Garcia/BPI/Shutterstock/Imago

In Bremen kam es am Samstag zu mehreren Raubtaten auf offener Straße. Unbekannte überfielen einen 34-Jährigen und einen Rentner. Die Polizei sucht Zeugen.

Bremen – Die Rolex-Räuber sind in Bremen wieder unterwegs: Mehrere Menschen wurden am Wochenende von Unbekannten ausgeraubt. Die Täter flüchteten mit teuren Armbanduhren. Die Polizei sucht Zeugen der Raubtaten.

So wurde ein 34-Jähriger Opfer, als er sich am frühen Samstagmorgen gegen 05:15 Uhr vor einem Burgerladen an der Straße Auf der Brake nahe der Bremer Diskomeile aufhielt. Plötzlich soll ein grüner E-Roller an ihm vorbeigefahren sein, berichtet die Polizei: „Der Fahrer schubste ihn und riss ihm blitzartig die Armbanduhr vom Handgelenk.“

Er trug zur Tatzeit ein grün-kariertes Hemd und hatte schwarze, gegeelte Haare.“

Täterbeschreibung der Polizei Bremen

Der Täter flüchtete auf dem Roller mit der Beute. Als der 34-Jährige hinterher wollte, liefen drei Komplizen auf ihn zu und hielten ihn fest. Das Trio schlug auf ihn ein und zerriss ihm dabei das T-Shirt, so die Polizei. Danach flüchteten sie in Richtung Contrescarpe. Die Roller-Räuber wird von der Polizei wie folgt beschrieben: „Er trug zur Tatzeit ein grün-kariertes Hemd und hatte schwarze, gegeelte Haare. Bei der geraubten Uhr handelt es sich um eine Ingersoll Rand-Uhr mit schwarzem Lederarmband.“

Rolex-Räuber schlagen zu: Unbekannter dreht Rentner Arm um

Später am Tag, am Samstagnachmittag gegen 17:40 Uhr, ereignete sich in der Bremer Altstadt eine weitere Raubtat. Ein 73-Jähriger war in der Ansgaritorstraße unterwegs, als sich ihm ein Unbekannter von hinten näherte, den Arm umdrehte und die Rolex-Armbanduhr entriss.

Der Rentner trug leichte Abschürfungen davon. Der Täter flüchtete in Richtung Hauptbahnhof. Er trug ein helles T-Shirt, eine dunkle, lange Hose, Turnschuhe und hatte eine schwarze Tasche dabei. Er soll etwa 1,75 Meter groß und drahtig sein. Die dunklen Haare hatte er an den Seiten kurz rasiert.

Die Polizei sucht Zeugen der beiden Vorfälle. Hinweisgeber können sich jederzeit beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421 362-3888 melden.

Rolex-Räuber in Bremen unterwegs

Die Polizei warnt vor Rolex-Räubern in Bremen. Immer wieder werden Menschen in Bremen teure Uhren vom Handgelenk gerissen – auch am helllichten Tag und an viel besuchten Orten. Da überfällt auch mal ein 14-jähriger Teenie-Räuber Touristen.

Eine einfache Methode, um sich vor den „Rolex-Räubern“ schützen, wäre laut Polizei, teuren Schmuck und Uhren nicht zu tragen, sondern zu Hause zu lassen. Für wen das nicht infrage kommt, dem rät die Polizei, grundsätzlich nicht alleine unterwegs zu sein.

Auch interessant

Kommentare