1. 24hamburg
  2. Bremen

Geimpft, genesen, getestet: Neue 3G-Regel gilt in Bremen und Bremerhaven

Erstellt:

Von: Johannes Nuß

Kommentare

Inzidenzwert in Bremen liegt bereits den vierten Tag in Folge über 35. Seit Mittwoch gelten in der Stadt Bremen neue Regeln, in Bremerhaven erst seit Donnerstag.

Bremen/Bremerhaven – Ab Mitte der Woche gelten in der Stadtgemeinde Bremen neue Corona-Regeln, die Stadt Bremerhaven wird am Donnerstag nachziehen. Der Grund ist, dass in Bremen bereits am Montag der Inzidenzwert den dritten Tag in Folge über einem Wert von 35 lag.

Coronavirus in Zahlen im Land Bremen:Stand: 16. August 2021, 16 Uhr. Quelle: Senatspressestelle
Aktive Corona-Infektionen:442 (+17 innerhalb von 24 Stunden)
Coronafälle insgesamt:28.370 (+32)
Genesene Personen:27.437 (+15)
Gestorbene mit Corona-Infektionen:491 (+0)
7-Tage-Inzidenz:40,9 (Bremen) / 44,9 (Bremerhaven)

Somit greifen die sogenannten „3G-Regeln“, die die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vergangene Woche beschlossen* hatten. Beide Gemeinden wollen dafür neue Allgemeinverfügungen erlassen, Betroffen davon sind Innenräume.

Diese Corona-Regeln gelten in Bremen: In Innenräumen nur noch Getestete, Genesene oder Geimpfte

Einlass beim Frisör, Restaurant, Fitnessstudio oder bei anderen Veranstaltungen in Innenräumen hat dann nur noch, wer entweder geimpft, genesen oder getestet ist. Einzige Ausnahme bleiben dabei weiterhin der Einzelhandel und die Museen, wo lediglich das Tragen einer Munde-Nasen-Bedeckung verpflichtend bleibt. Auch die geltenden Hygienekonzepte sind von den neuen Allgemeinverfügungen unberührt.

Eine Tafel mit der Aufschrift „Terrasse nur mit tagesaktuellem Corona-Test zugänglich“ im Außenbereich eines Lokals in der Darmstädter Innenstadt
Auch bei Restaurantbesuchen gelten ab Mittwoch in Bremen neue Regeln. Dann darf nur noch rein wer entweder genesen, getestet oder geimpft ist. Auch die Maskenpflicht bleibt bestehen. (Symbolbild) © Frank Rumpenhorst/dpa

Somit gilt, dass alle, die nicht vollständig geimpft oder genesen sind, einen negativen Antigen-Schnelltest vorlegen müssen. Dieser darf nicht älter als 24 Stunden sein. Alternativ kann auch ein PCR-Test vorgelegt werden. In diesem Fall darf der Test nicht älter als 48 Stunden sein. Einzig von den Regeln ausgeschlossen sind Kinder bis zum 14. Lebensjahr.

Diese Corona-Regeln gelten in Bremen und Bremerhaven: Inzidenzwert steigt am Dienstag auf 41,4

Im Land Bremen stieg die Inzidenz am Dienstag auf 41,4, nachdem sie am Vortag bei 38,3 lag. Am Dienstag vor einer Woche lag der Wert noch bei 24,4. Damit ergibt sich ein Inzidenzwert für die Stadtgemeinde Bremen von 40,9, für die Stadt Bremerhaven liegt der Wert aktuell bei 44,9. Im Land gab es 36 Neuinfektionen und einen weiteren Todesfall.

Die sogenannten „3G-Regeln“ hatten die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten bereits in der vergangenen Woche mit Kanzlerin Merkel beschlossen. Spätestens ab dem 23. August gelten die Regeln bundesweit. Ziel ist es, dadurch mehr Menschen dazu zu bewegen, sich gegen Corona impfen zu lassen. Einen erneuten Lockdown will die Bundesregierung so verhindern. * kreiszeitung.de und fr.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

+++ Transparenzhinweis: In einer früheren Version des Artikels hieß es, dass die Regeln für alle Kinder ab dem 6. Lebensjahre gelten. Dies ist falsch. Die Regeln gelten für alle Personen ab dem 14. Lebensjahr. Wir bitten darum, diesen Fehler zu entschuldigen. +++

Auch interessant

Kommentare