1. 24hamburg
  2. Bremen

Ein Mensch stirbt bei Brand in Bremer Viertel: Straßenbahnen fahren wieder

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Ein Mensch stirbt bei Brand in Bremer Viertel
Über 80 Feuerwehrleute waren im Einsatz. (Symbolbild) © Patrick Seeger/dpa

Bei einem Dachstuhlbrand im Bremer Viertel ist am frühen Freitagmorgen ein Mensch ums Leben gekommen. Der Straßenbahnverkehr wurde eingestellt.

Update, 12:45 Uhr: Der Straßenbahnverkehr fließt wieder. Wie die BSAG vermeldete, fahren die Linien 3 und 10 wieder durchs Viertel. Der Ersatzverkehr mit Bussen wurde aufgehoben.

Erstmeldung von Freitag, 5. August 2022, 07:40 Uhr: Bremen – Bei einem Dachstuhlbrand in Bremen ist ein Mensch ums Leben gekommen. Zunächst war unklar, ob es sich bei dem Opfer um eine Frau oder einen Mann handelte, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Nach dem Alarm am frühen Freitagmorgen sahen die Einsatzkräfte demnach bei ihrem Eintreffen Flammen aus dem Dach des dreistöckigen Wohn- und Geschäftshauses im Steintorviertel schlagen.

Rettungstrupps mit Atemschutz gingen in das Gebäude und fanden im Dachgeschoss eine Leiche. Verletzte gab es nicht. Die Einsatzkräfte versuchten ein Übergreifen der Flammen auf Nachbargebäude zu verhindern.

Der Brand sei weitgehend gelöscht, sagte der Sprecher. Es gebe kein offenes Feuer mehr, immer wieder würden aber kleine Glutnester gefunden. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar. Die Dachgeschosswohnung sei zerstört, der Rest des Gebäudes unbewohnbar und auch die Geschäfte im Erdgeschoss seien „nicht nutzbar“.

Auch interessant

Kommentare