1. 24hamburg
  2. Bremen

Luxus im Visier: Bremer Polizei warnt vor „Rolex-Räubern“ im Sommer

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Jemand trägt eine teuer aussehende Uhr
Bürger sollten es vermeiden, ihre teuren Luxusgegenstände, wie etwa Uhren, in der Öffentlichkeit zu zeigen, rät die Polizei Bremen. © picture alliance / dpa

Wer in Bremen sichtbar teuren Schmuck trägt, sollte vorsichtig sein. In der Hansestadt gehen vor allem im Sommer sogenannte „Rolex Räuber“ um.

Bremen – Schmuck, teure Uhren und Handys: In Bremen steigen die Fälle von Diebstählen, warnt die Polizei. Die Täter hätten dabei vor allem Luxusartikel im Visier – und die seien dank der sommerlichen Temperaturen an ihren potenziellen Opfern besser erkennbar, etwa, wenn diese eine teure Uhr mit T-Shirt tragen.

Zudem hielten sich im Sommer vermehrt Menschen auf den Straßen auf. Damit handele es sich bei diesen Vorfällen um ein echtes „Sommer-Phänomen“, so die Polizei.

Dann kann es vorkommen, dass man überfallen wird. Die Bremer Polizei berichtet in trauriger Regelmäßigkeit von solchen Vorfällen. Genaue Zahlen für dieses Jahr lägen laut dem Bremer Regionalmagazin Buten un Binnen aktuell allerdings noch nicht vor.

Bremer Polizei rät: So können Sie sich vor „Rolex-Räubern“ schützen

Eine einfache Methode, um sich vor den „Rolex-Räubern“ schützen, wäre laut Polizei, teuren Schmuck und Uhren nicht zu tragen, sondern zu Hause zu lassen. Für wen das nicht infrage kommt, dem rät die Polizei, grundsätzlich nicht alleine unterwegs zu sein. Der Schutz für den Einzelnen würde mit der Anzahl der Menschen um ihn herum steigen.

Darüber hinaus sollte man es vermeiden, seine Luxusgegenstände in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Auch interessant

Kommentare