1. 24hamburg
  2. Bremen

Steffen Henssler in Bremen: Kult-Café Ambiente wird zum Ahoi

Erstellt:

Von: Susanne Kröber

Kommentare

Es geht Schlag auf Schlag bei Steffen Henssler. Gerade erst eröffnete er ein Ahoi-Restaurant in Oldenburg, jetzt ist Bremen an der Reihe – Ahoi löst das Ambiente ab.

Bremen – Kaum hat das „Ahoi“-Restaurant am Rathausmarkt in Oldenburg Eröffnung gefeiert, schon widmet sich Steffen Henssler* dem nächsten Projekt – eine willkommene Ablenkung nach Hensslers Mega-Flop „Familien-Kochduell“*. In Bremen wird das neue „Ahoi“ den Platz des Kult-Cafés „Ambiente“ einnehmen.

Koch:Steffen Henssler
Geboren:27. September 1972 (Alter 49 Jahre), Neuenbürg
Größe:1,8 m
Bücher:Hensslers schnelle Nummer: 100 neue Rezepte zum Erfolgsformat, Grill den Henssler, Einfach Henssler, Schnell, schneller Henssler, Hauptsache lecker, Hensslers Küche
TV-Sendungen:Grill den Henssler, Mälzer und Henssler liefern ab!, Familien-Kochduell, Schlag den Henssler, Topfgeldjäger, Die Küchenschlacht
Restaurants:Ahoi, GO, Ono, Henssler & Henssler

2017 eröffneten Steffen Henssler und sein Bruder Peter das erste „Ahoi“ in Hamburg, inzwischen kann man es sich auch in Köln, Otterndorf, Scharbeutz, Travemünde, Hildesheim und seit März 2022 auch in Oldenburg schmecken lassen. Jetzt laufen die Vorbereitungen für die Neueröffnung in Bremen am Osterdeich auf Hochtouren.

Steffen Henssler eröffnet achtes Ahoi-Restaurant im ehemaligen Ambiente in Bremen

Steffen Henssler und sein Bruder Peter arbeiten mit Hochdruck daran, ihr „Ahoi“-Unternehmen in weiteren Städten zu etablieren. „Dieses Konzept ist so genial, dass gehört nicht nur nach Hamburg“, so Steffen Henssler, gegen den die Fans wegen seiner Nutella-Werbung ätzen*, auf seiner Homepage. „Denn jetzt Mal Butter bei die Fische: leckeres Essen muss doch überall zu Hause sein!“ Im Mai soll nun also das „Ahoi“ in Bremen seine Pforten in den bisherigen Räumlichkeiten des Café „Ambiente“ am Weserstadion öffnen.

TV-Koch Steffen Henssler vor dem ehemaligen Café Ambiente in Bremen und dem Ahoi Logo
Steffen Henssler eröffnet ein Ahoi-Restaurant neben dem Weserstadion in Bremen. (24hamburg.de-Montage) © Marcus Brandt/dpa/Peter Erik Forsberg/Sven Eckelkamp/imago

Betreiber des „Ahoi“ in Bremen wird allerdings nicht Steffen Henssler sein, der trotz zahlreicher neuer Projekte einen „Burnout vermeiden“* will. Wie der Weser-Kurier berichtet, übernehmen die beiden Unternehmer Theo Bührmann und Jasper Kelkenberg als Mieter das Ruder. „Der Ort ist sensationell, einer der schönsten, die ich in Bremen kenne“, freut sich Kelkenberg laut Weser-Kurier.

Ein Bremer Lokal mit Geschichte: Aus dem Café Ambiente wird Steffen Hensslers neues Ahoi-Restaurant

Der Rundbau am Weserstadion in Bremen, in dem Steffen Hensslers „Ahoi“ ein Zuhause finden wird, ist schon fast 100 Jahre alt. 1929 ließ der Frauenbund für alkoholfreie Kultur das Gebäude errichten, bis zum Jahr 1983 durfte im Lokal kein Alkohol ausgeschenkt werden. Das hat sich inzwischen geändert, laut Weser-Kurier ist zukünftig bei Heimspielen von Werder Bremen auch geplant, vor dem „Ahoi“ zusätzlich einen Bierausschank zu installieren.

Noch mehr News zu Hamburg und Umgebung sowie zu Promis und laufenden TV-Shows erhalten Sie mit dem Newsletter von 24hamburg.de.

In den letzten Jahrzehnten erfreute das Café „Ambiente“ am Weserufer die Frühstücksfans. 1998 wurde das „Ambiente“ für damals 1,7 Millionen Mark mit einer Photovoltaikanlage im Glasdach zum Energiesparmodell umgebaut. Inzwischen ist das „Ambiente“ in Bremen jedoch in die Jahre gekommen. „Wir investieren einen niedrigen siebenstelligen Betrag“, so Jasper Kelkenberg gegenüber dem Weser-Kurier über die Umbaumaßnahmen.

Steffen Henssler kommt nach Bremen – das erwartet die Gäste im neuen Ahoi-Restaurant

Das neue „Ahoi“ am Weserstadion soll eine maritime Einrichtung bekommen, auf der Speisekarte in Steffen Hensslers „Ahoi“-Restaurants stehen „neben unserem Topseller Fish’n’Chips auch Burger, Shrimps’n’Chips & leckere Sushi Bowls“, so der „Grill den Henssler“*-Star auf seiner Homepage. Aber auch Fans von Currywurst und Schnitzel sollen auf ihre Kosten kommen.

Eröffnen soll das „Ahoi“-Restaurant in Bremen im Mai 2022, aktuell wird fleißig renoviert. Mal sehen, ob Steffen Henssler dann erneut von den Gästen zerrissen wird*. Die Bremer Gastronomie-Szene ist laut Weser-Kurier zumindest schon mal wenig begeistert von der geplanten Neueröffnung, kleine Restaurants hätten kaum noch eine Chance gegen die großen Ketten. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare